CMS - Content Management System - von LivingLogic, Spezialist für Web-Marketing / Suchmaschinen Optimierung, Software Engineering / Branchenlösungen für den Mittelstand: Intelligente Lösungen, um das Beste aus dem Meer der Informationen zu fischen.CMS - Content Management System - von LivingLogic, Spezialist für Web-Marketing / Suchmaschinen Optimierung, Software Engineering / Branchenlösungen für den Mittelstand: Intelligente Lösungen, um das Beste aus dem Meer der Informationen zu fischen.Startseite LivingLogic - XML Web CMS (XML Web Content Management Systeme), Spezialist für Web-Marketing
Startseite LivingLogic - XML Web CMS (XML Web Content Management Systeme), Spezialist für Web-MarketingNews / Presse
Premiumbereich für Kunden/Partner Suche Sitemap Kontakt Impressum
Neues auf www.LivingLogic.de
News / Presse
Web-Produkte
XML Web Content Management Systeme
b2b / eBusiness
Branchenlösungen
Dienstleistungen
Referenzen
Unternehmen
Downloads
  Startseite LivingLogic - XML Web CMS (XML Web Content Management Systeme), Spezialist für Web-Marketing Übersicht aller Web-Seiten von LivingLogic - New Media Solutions Volltext-Suche auf www.LivingLogic.de

Enterprise Application Integration (EAI) für Web-Portale

(18.06.03)

Zur Übersicht der News

Das XML Web Content Management muss verstärkt neue Aufgaben übernehmen, wie z.B. die Anwendungsintegration / Enterprise Application Integration (EAI) für bestehende und neu zu erstellende Anwendungen. Die Produkte für das Content Management müssen verstärkt Funktionalitäten bereitstellen, die früher speziellen Produkten für Web-Portale vorbehalten waren.

Die LivingLogic AG bietet bereits seit längerem eine spezielle Applikationsschnittstelle zur Enterprise Application Integration (EAI) an. Damit kann das XML Web Content Management System XIST4C Applikationen sehr einfach integrieren.

Das Content Management System stellt mittels http-Protokoll einen Navigations- und Dekorationsrahmen zur Verfügung, innerhalb dessen sich die Applikation bewegen kann.

Ein Beispiel für den Einsatz der Applikationsschnittstelle für die Enterprise Application Integration (EAI) auf bayreuth.de ist der Veranstaltungskalender.

Ein Screenshot einer eingebetteten Applikation (Kalender für Veranstaltungen). Ein Beispiel für den Einsatz der Applikationsschnittstelle für die Enterprise Application Integration (EAI). Ein Screenshot einer eingebetteten Applikation (Kalender für Veranstaltungen).





Die Schnittstelle wird bereits seit längerem für das Stadtportal von Bayreuth(Veranstaltungs- kalender, Branchenbuch, Hotelinformationen, Grußkarten) und für die Plattform für Regionalmarketing it@O (Unternehmens- datenbank auf der Basis eines Datawarehouses) benutzt. In beiden Fällen wird die Enterprise Application Integration (EAI) von Partnern benutzt, um einfach Funktionalitäten hinzuzufügen.

Der Content Bereich, in dem die Applikation leben kann, die mittels Enterprise Application Integration (EAI) eingebunden wird. Die Navigation des CMS-Templates kann von der Applikation gesteuert werden. Die Sessions con Applikation und XML Web Content Management System XIST4C werden synchronisiert. Ein Screenshot mit einer Kennzeichung, welcher Bereich von der Applikation beansprucht werden kann.





Die Applikations- schnittstelle zur Enterprise Application Integration (EAI) ermöglichte es, Applikationen so zu entwickeln, dass sie später sowohl alleine als auch innerhalb des XML Web Content Management Systems XIST4C laufen.

Das bedeutet auch, dass die Applikationen ersteinmal unabhängig vom Content Management System entwickelt und getestet werden können. Dazu können in der neuen Version der Schnittstelle beliebige Struts-Applikationen mit nur geringfügigen Änderungen mittels Enterprise Application Integration (EAI) eingebunden werden. Dafür wurde eine Struts-Integrations-Library entwickelt.

Die Applikationen können ohne Änderung entweder in die Administration oder in das Frontend (die im Content Management System gepflegte Webpräsenz oder das damit gepflegte Internet-/Intranet- bzw. Extranet-Portal) eingebaut werden. Das heisst, dass auch die Pflegemöglichkeiten modular aufgebaut sind und mittels Enterprise Application Integration (EAI)erweitert werden können!

Alleinstellungsmerkmale sind:

  • Die Applikationsschnittstelle von das XML Web Content Management System XIST4C erfüllt die Funktion einer Plattform für die Enterprise Application Integration (EAI). Das CMS XIST4C erlaubt es, damit verschiedene Applikationen unter einer einheitlichen gemeinsamen Plattform (Web-Oberfläche, Web-Portal) zu integrieren.
  • Das XML Web Content Management System XIST4C kann die Zugriffsrechte auf die verschiedenen Applikationen komplett regeln und damit als Host für ein Single-Sign-On dienen.
  • Neue Applikationen können per Hot-Deployment zugänglich gemacht werden. Das bedeutet, dass das System nicht heruntergefahren werden muss, wenn eine weitere Applikation mittels Enterprise Application Integration (EAI) in die Sitemap eingehängt werden soll. Dazu gibt es einen Applikationsknoten-Typ, der einfach in die Sitemap eingehängt werden kann - geradeso als wäre es eine simple Webseite.
  • Jede eingebundene Applikation kann auf einem anderen Server gehostet werden. Dies erlaubt es, die Last beliebig zu verteilen.
  • Die Schnittstelle ermöglicht es, kleine generische Applikationen zu bauen (Portlets) und diese zu größeren komplexeren Portalen zusammenzufügen.
  • Wenn die Masken der Applikationen einfach sind, dann sind sie ohne Änderung jederzeit in beliebigen Projekten einsetzbar. Dazu bringt der Rahmen das Corporate Design mit. Ein Applikationsentwickler braucht sich darum nicht zu kümmern.
  • Die Sessions des XML Web Content Management Systems XIST4C und der unterschiedlichen Anwendungen werden synchronisiert. Dies ist für einen hohen Komfort (z.B. bei der Suche, der Personalisierung, einem Shop, etc.) wichtig. Hier zeigt sich die technische Ausgereiftheit der Schnittstelle.
  • Generell müssen die Anwendungen, die mittels der generischen Schnittstelle zur Enterprise Application Integration (EAI) eingebunden werden sollen, nicht in Java geschrieben werden. So können auch andere Web-Technologien (wie z.B. PHP auf bayreuth.de) verwendet werden.

Gegenwärtig sind 5 weitere Projekte in der Umsetzung begriffen, bei denen die Applikationsschnittstelle zum Einsatz kommt. Beispielsweise wird der Veranstaltungskalender für mehrere Projekte (IHK für Oberfranken, Kultur-Atlas, ein neues Stadtportal) eingesetzt. Weiterhin wird auch die Projektsteuerungssoftware und der Kulturatlas Oberfranken selbst über diesen Weg eingebunden.

Eine interessante Ressource zur Enterprise Application Integration (EAI) ist das business integration journal.

Die Art der Anwendungsintegration Enterprise Application Integration (EAI) durch die Schnittstelle des XML Web Content Management Systems XIST4C besitzt viel Ähnlichkeit zu Webservices (http, XML für die Datenübertragung). Das Content Management System stellt einen Dienst zur Verfügung, mit dem sich eine Applikation mittels http/XML das Rahmendesign abholen kann. Die Applikation cacht das Design und baut ihre eigene Funktionalität in den Content Bereich des Templates ein.

Zur Übersicht der News